Die ökologischen Feriencamps der naturindianer 2021

Seit über 17 Jahren bieten wir nun die ökologischen Feriencamps der naturindianer mit mehrfach ausgezeichnetem Konzept in München an. Und das mit weiterhin steigendem Erfolg.

Auch letztes Jahr konnten wir Corona zum Trotz dank unseres frühzeitig eingereichten Hygienekonzepts unsere Pfingst- und Sommercamps mit Erfolg durchführen. Das Wetter war uns freundlich gesinnt, die Kinder waren begeistert und so hoffen wir auf eine gelungene und hoffentlich coronafreie Campsaison 2021.

"Mensch, komm raus! Denn draußen tobt das Leben! "

Investition in die Zukunft

Liebe Eltern,

unser Anliegen ist es, in den Kindern die Begeisterung für die Natur zu wecken mit dem Ziel, unsere einzigartige Umwelt auch für die nächsten Generationen zu bewahren.

Möchten Sie uns dabei unterstützen? Schon ein Euro hilft!

Sommercamps am Ökologischen Bildungszentrum MÜNCHEN-CAMPS*

Erlebt die Natur des ÖBZ mit den Augen eines naturindianers.

Zeitraum:
02.08. - 06.08.2021 (5 Tage)
09.08. - 13.08.2021 (5 Tage)

* Ein „MÜNCHEN-CAMP“ ist nur für Kinder buchbar, die im Stadtgebiet München wohnen!
(Diese Camps sind etwas preiswerter, da sie von der Stadt München gefördert werden.)

Auch in den Sommerferien 2021 schlagen die naturindianer wieder ihr Tipi am ÖBZ auf. Das von der UNESCO mehrfach ausgezeichnete Ferienprogramm „Auf nachhaltigen Pfaden ums Indianertipi - ökologisches Feriencamp“ eignet sich für alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, die sich gerne in der Natur bewegen und diese mit allen Sinnen erleben wollen.

Verpflegung: Bio-Vollverpflegung

naturindianer-Camp für Kinder von 6 - 11 Jahren

Ferienwoche Datum Zeit Campleitung Preis Freie Plätze
1. Sommerferienwoche 02.08.2021 bis 06.08.2021 08:00 - 17:00 Uhr Julian Salvatore € 175,00
2. Sommerferienwoche 09.08.2021 bis 13.08.2021 08:00 - 17:00 Uhr Julian Salvatore € 175,00
Weiter

naturindianer-Camp

Du möchtest in einem Tipi hausen und das Leben eines original bayerischen Indianers führen?

Hier  lernst Du, wie man ein Feuer mit dem Feuerstein entzündet, welche Pflanzen in der Natur essbar sind und welche man lieber nicht anrühren sollte. Weißt Du, woher Energie kommt und wie man sie in der freien Natur nutzen kann? Hast Du schon mal am Lagerfeuer Dein eigenes Mittagessen zubereitet?

Hier lernst Du die Fertigkeiten, die Du als bayerischer Indianer brauchst. Gemeinsam sind wir in Feld und Wald unterwegs und erforschen unsere Umwelt mit Lupe, Mikroskop und Bestimmungsbüchern.

Rollenspiele versetzen Euch in die spannende Welt der Tiere und Ihr nehmt z.B. Anteil am quirligen Leben auf der Tipiwiese.

Julian Salvatore

Mein Name ist Julian Salvatore. Unter Indianern kennt man mich aber auch unter dem Namen pfeilschnelle Schildkröte. Ich bin 31 Jahre alt und bereits das siebte Jahr bei den Naturindianern. Studiert habe ich Freie Kunst und zusätzlich schließe ich gerade noch mein Studium der Kunstpädagogik ab. Seit vielen Jahren bin ich in unterschiedlichsten Projekten aus der Kultur-und Kunstpädagogik sowie Architekturvermittlung aktiv. In meiner Freizeit gehe ich viel wandern und bin als Land-Art Künstler tätig. Dabei beschäftige mich auch mit alternativen Wohnformen aus recycelten Materialien.  

Bei meinen Camps ist mir eine Sache besonders wichtig: Ich möchte, dass sich wirklich jedes einzelne Kind in unserem Indianerstamm absolut wohlfühlt. Dabei wünsche ich mir eine wunderschöne Ferienzeit mit Euch voller Spaß, glücklicher Momente, Abenteuer und Entdeckungen in unserer schönen Natur und Pflanzenwelt. Hier ein kleiner Vorausblick auf das was Euch erwartet: Bau von phantasievollen Natur-Behausungen, Indianische Federzeichnungen aus selbstgemachten Pflanzenfarben, Schnitzen von Pfeil und Bogen/ Schmuck, Zubereitung eines mystischen Zaubertranks aus frischen gesammelten Kräutern, Landart Skulpturen (Kunstwerke im Freien aus gefundenen Gegenständen), Waldwanderungen mit Schatzsuche, Geschichtenerzählen, sowie viele lustige Spiele (auch gerne mal Fußball/Brennball, etc.)

Ich freue mich schon sehr auf Euch!!
Julian

Ökologisches Bildungszentrum

Auf den Freiflächen des Ökologischen Bildungszentrums, einer Münchner Umweltstation, fand erstmals Pfingsten 2010 ein naturindianer-Feriencamp statt. Highlights sind der weitläufige NaturSpielRaum und die bewaldete Schlucht. Außerdem gibt es ein Vogelbeobachtungshaus, einen Themengarten, nachwachsende Rohstoffe und viel Platz zum Toben.

Top