Die ökologischen Feriencamps der naturindianer 2019

Seit über 12 Jahren bieten wir nun die ökologischen Feriencamps der naturindianer mit mehrfach ausgezeichnetem Konzept in München und seit 2014 auch in Frankfurt/Main an. Und das mit weiterhin steigendem Erfolg.

Erfahren Sie hier, was es im Jahr 2019 an Neuerungen gibt, an welchen Plätzen unsere Feriencamps angeboten werden und wie Sie Ihr Kind / Ihre Kinder in unseren Camps anmelden können.

"Mensch, komm raus! Denn draußen tobt das Leben! "

Achtung: Ermäßigte Plätze können nach den Richtlinien des Stadtjugendamts München nur noch im Rahmen der München-Camps ausgegeben werden!

Sommercamps am Ökologischen Bildungszentrum

Erlebt die Natur des ÖBZ mit den Augen eines naturindianers.

Zeitraum:
29.07. - 02.08.2019 (5 Tage)
05.08. - 09.08.2019 (5 Tage)
12.08. - 14.08.2019 (3 Tage)
19.08. - 23.08.2019 (5 Tage)

 

 

Auch in den Sommerferien 2019 schlagen die naturindianer wieder ihr Tipi am ÖBZ auf. Das von der UNESCO mehrfach ausgezeichnete Ferienprogramm „Auf nachhaltigen Pfaden ums Indianertipi - ökologisches Feriencamp“ eignet sich für alle Kinder zwischen 6 und 11 Jahren, die sich gerne in der Natur bewegen und diese mit allen Sinnen erleben wollen.

Verpflegung: Bio-Vollverpflegung

naturindianer-Camp für Kinder von 6 - 11 Jahren

Ferienwoche Datum Zeit Campleitung Preis Freie Plätze
1. Sommerferienwoche 29.07.2019 bis 02.08.2019 08:00 - 17:00 Uhr Siggi Schemmel € 230,00
2. Sommerferienwoche 05.08.2019 bis 09.08.2019 08:00 - 17:00 Uhr Christian Schmid € 230,00
3. Sommerferienwoche 12.08.2019 bis 14.08.2019 08:00 - 17:00 Uhr Sabine Metter € 140,00
4. Sommerferienwoche 19.08.2019 bis 23.08.2019 08:00 - 17:00 Uhr Christian Schmid € 230,00
Weiter

naturindianer-Camp

Du möchtest in einem Tipi hausen und das Leben eines original bayerischen Indianers führen?

Hier  lernst Du, wie man ein Feuer mit dem Feuerstein entzündet, welche Pflanzen in der Natur essbar sind und welche man lieber nicht anrühren sollte. Weißt Du, woher Energie kommt und wie man sie in der freien Natur nutzen kann? Hast Du schon mal am Lagerfeuer dein eigenes Mittagessen zubereitet?

Hier lernst Du die Fertigkeiten, die Du als bayerischer Indianer brauchst. Gemeinsam sind wir in Feld und Wald unterwegs und erforschen unsere Umwelt mit Lupe, Mikroskop und Bestimmungsbüchern.

Rollenspiele versetzen Euch in die spannende Welt der Tiere und Ihr nehmt z.B. Anteil am quirligen Leben auf der Tipiwiese.

Siggi Schemmel

Ich bin Siggi „Tecumseh“ Schemmel, Diplom-Umweltwissenschaftler, Gärtner und Naturliebhaber. Nach meinem Studium in Lüneburg habe ich im Küstenmuseum „Natureum Niederelbe“ in der Umweltbildung gearbeitet. Von der Küste hat es mich dann wieder in den Süden gezogen, um zu garteln und weiter in der Naturpädagogik zu arbeiten.

In den Camps werde ich den Kindern ökologische Zusammenhänge spielerisch nahe bringen. Neben spielerischem Lernen werden wir auch gemeinsam Feuer machen, kochen, schnitzen, basteln und natürlich auch frei spielen.

Ich freue mich darauf mit Euch die kleinen und großen Wunder der Natur zu entdecken.

Christian Schmid

Ich liebe die Natur und ich liebe es, die menschliche Lebensweise aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Das hat sich in meinem Studium der Völkerkunde niedergeschlagen, in dem ich mir viel Wissen über unterschiedliche Kulturen, wie bspw. „indianische Völker“, aneignen durfte. Außerdem beschäftige ich mit seit vielen Jahren privat und beruflich mit der Natur und mit dem Thema nachhaltige Entwicklung. Gesunde Ernährung ist ein weiteres meiner Steckenpferde. Abgerundet wird mein Profil durch die Leidenschaft für Bewegung und körperliche Erfahrung in Form von Kampfkunst und Atemarbeit. Als zertifizierter Umwelt- und Nachhaltigkeitspädagoge freue ich mich meine Interessen in der Tätigkeit bei den naturindianern zu bündeln und mein Wissen mit jungen Menschen zu teilen. 

Sabine Metter

Als Sozialpädagogin (FH) und Diplom-Pädagogin mit Zusatzausbildung in Umweltpädagogik/ Bildung für nachhaltige Entwicklung bin ich für die Arbeit als Campleiterin bei den naturindianern bestens gerüstet.
Seit meinem Studium engagiere ich mich für entwicklungspolitische Themen und mit allem, was mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Seit über 16 Jahren arbeite ich als Bildungsreferentin für das Freiwillige Ökologische Jahr beim Bund der Deutschen katholischen Jugend in München. Darüber hinaus habe ich viele Erfahrungen sammeln können durch meine nebenberufliche Tätigkeit: Sonnenkocher bauen, Seminare zu Fairem Handel, Kräuter & Heilpflanzen, nachhaltigem Konsum uvm.

Ökologisches Bildungszentrum

Auf den Freiflächen des Ökologischen Bildungszentrums, einer Münchner Umweltstation, fand erstmals Pfingsten 2010 ein naturindianer-Feriencamp statt. Highlights sind der weitläufige NaturSpielRaum und die bewaldete Schlucht. Außerdem gibt es ein Vogelbeobachtungshaus, einen Themengarten, nachwachsende Rohstoffe und viel Platz zum Toben.

Top