Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gilt für Veranstaltungen der naturindianer-kids.

1. Träger

naturindiander Geschäftsführer:
Oliver Fritsch
Milchstraße 13
81667 München

 

2. Geltungsbereich

Die AGB gelten für alle von den naturindianern betriebenen Einrichtungen wie Hort, Kindergarten sowie die durchgeführten Ferien- und Freizeitveranstaltungen. Nähere Informationen zu den jeweiligen Projekten und Einrichtungen finden Sie auf der Homepage www.naturindianer.de. Teilnehmende und Sorgeberechtigte erhalten zusätzliche Informationen im Rahmen der Anmeldung.

 

3. Teilnahme an naturindianer Projekten und Einrichtungen

An den Projekten der naturindianer (Ferien- und Freizeitveranstaltungen) können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung teilnehmen. Grundsätzliche Voraussetzung einer Teilnahme an den München Camps ist, dass sie im Stadtgebiet der LH München wohnhaft sind.

 

4. Anmeldung

Die Anmeldung kann von Sorgeberechtigten entweder schriftlich oder online über die naturindianer Homepage erfolgen. Die Anmeldung ist ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Teilnahmevertrags mit den naturindianern. Bei Online-Anmeldungen wird eine automatische Eingangsbestätigung verschickt. Die Sorgeberechtigten erhalten in der Regel innerhalb von sechs Werktagen eine schriftliche Anmeldebestätigung. Mit der schriftlichen Anmeldebestätigung durch die naturindianer kommt der Vertrag zustande. Sollten Sie sechs Werktage nach Abschicken des Anmeldeformulars keine Rückmeldung erhalten haben, kontaktieren Sie bitte die naturindianer per E-Mail (service@naturindianer.de) oder per Telefon (089- 67 97 15 08).

 

5. Bezahlung

Der Teilnehmerbeitrag ist spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn per Überweisung auf das Konto bei der GLS BANK, IBAN: DE92 4306 0967 8211 4553 01, BIC:GENODEM1GLS zu bezahlen. Erfolgt keine fristgerechte Zahlung, behalten sich die naturindianer das Recht vor, den Platz frei zu geben. Die naturindianer behalten sich ferner das Recht vor, Rücktrittsgebühren zu fordern. Bei kurzfristigen Anmeldungen (bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn) muss die Bezahlung nach Bestätigung des Anmeldewunsches durch die naturindianer innerhalb von zwei Werktagen erfolgen.

 

6. Rücktritt

Sorgeberechtigte können bis Veranstaltungsbeginn jederzeit durch ausdrückliche Erklärung zurücktreten. Die Rücktrittserklärung bedarf der Schriftform. Die naturindianer können in diesem Fall die Kosten in Rechnung stellen, die bereits entstanden sind oder die wegen bereits eingegangener Verpflichtungen noch anfallen werden, soweit diese nicht mehr vermieden werden können. Wahlweise können die naturindianer statt der konkret berechneten Rücktrittsentschädigung auch folgende Pauschalen in Rechnung stellen:

  • bis zum 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn einmalige Bearbeitungsgebühr von 25,- EUR,
  • vom 29. bis 22. Tag vor Veranstaltungsbeginn 20% des Teilnehmerbeitrags bzw. mindestens 25,- EUR,
  • vom 21. bis 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn 50% des Teilnehmerbeitrags,
  • vom 5. Tag bis Veranstaltungsbeginn 100% des Teilnehmerbeitrags.

Wird der Rücktritt nicht ausdrücklich erklärt, ist der volle Teilnehmerbeitrag zu entrichten.

Sorgeberechtigte haben auch die Möglichkeit, eine Ersatzperson für die Veranstaltung zu benennen. Die naturindianer haben das Recht, diese abzulehnen, wenn sie besonderen Erfordernissen der Veranstaltung nicht genügt oder andere gesundheitliche, gesetzliche oder behördliche Hindernisse der Teilnahme entgegenstehen. Für eine Umbuchung werden 15 EUR Bearbeitungsgebühr berechnet. Der Teilnahmebeitrag abzüglich der Bearbeitungsgebühr wird an die zurücktretenden Sorgeberechtigten rückerstattet, sobald der Beitrag für das Ersatzkind bezahlt wurde.

Ermäßigte Plätze: Der ermäßigte Preis gilt nur bei Teilnahme des Kindes. Bei Nicht-Teilnahme fallen die üblichen Stornogebühren (siehe oben) des vollen Teilnahmebeitrages an.

 

7. Rücktritt wegen Krankheit

Bei Krankheit der angemeldeten Person erhält der Sorgeberechtigte eine Gutschrift über den Geldwert der versäumten Veranstaltung, sofern der Teilnahmebeitrag bereits überwiesen wurde. Diese Gutschrift kann bei einer vergleichbaren Veranstaltung der naturindianer eingelöst werden. Sollte der Teilnehmerbeitrag für die Veranstaltung zum Zeitpunkt des Rücktritts noch nicht überwiesen worden sein, wird eine Pauschale von 15% des Teilnehmerbeitrages in Rechnung gestellt. In begründeten Einzelfällen kann eine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages erfolgen. Die Entscheidung hierüber trifft naturindianer.

Ein Rücktritt wegen Krankheit ist unverzüglich schriftlich per Mail anzuzeigen an alles@naturindianer.de. Voraussetzung ist in jedem Fall die Vorlage eines ärztlichen Attests aus dem hervorgeht, dass das Kind an der Betreuungsmaßnahme nicht oder nicht weiter teilnehmen kann.

Unlust des Kindes ist kein Rücktrittsgrund! Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind bereits im Vorfeld, ob es teilnehmen möchte.

 

8. Rücktritt und Kündigung durch die naturindianer

Die naturindianer können bei Nichterreichen einer in der Veranstaltungsausschreibung ausdrücklich genannten Mindestteilnehmerzahl bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Schließlich können die naturindianer vom Vertrag zurücktreten, falls in der Ausschreibung genannte Zuschüsse nicht oder nicht in voller Höhe ausbezahlt werden. Dieser Rücktritt muss spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen.

Eine Kündigung wegen höherer Gewalt bleibt davon unberührt.

Die naturindianer sind verpflichtet, gegenüber den Sorgeberechtigten die Absage der Veranstaltung unverzüglich zu erklären. Den einbezahlten Teilnahmebeitrag erhalten die Sorgeberechtigten in voller Höhe zurück.

Die naturindianer behalten sich das Recht vor, TeilnehmerInnen fristlos zu kündigen oder während der Freizeit nach telefonischer Rücksprache mit den Sorgeberechtigten und / oder Abholberechtigten auf eigene Kosten und Gefahr nach Hause zu schicken, wenn die Veranstaltung trotz Abmahnung nachhaltig gestört wird. Die Abmahnung ist nicht erforderlich, wenn die Störung so gravierend ist, dass eine Fortsetzung des Teilnahmevertrags nicht zumutbar ist.

Die Sorgeberechtigten verpflichten sich, in diesem Fall die Aufsicht über den/die TeilnehmerIn sicherzustellen. Sollten die Sorgeberechtigten dazu nicht in der Lage sein, sind anfallende Kosten für eine Begleitperson von den Sorgeberechtigten zu erstatten.

Sorge- oder Abholberechtigte müssen während der Veranstaltung telefonisch erreichbar sein. Der Konsum von Drogen, Alkohol und Tabak ist grundsätzlich nicht gestattet und führt im Falle eines Verstoßes zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.

 

9. Versicherung

Bei Veranstaltungen im Inland sind die TeilnehmerInnen über die naturindianer haftpflichtversichert. Eine darüber hinausgehende Versicherung der TeilnehmerIn durch die naturindianer besteht nicht.

 

10. Leistungen

Die Leistungsverpflichtung der naturindianer ergibt sich aus dem Inhalt der Anmeldebestätigung in Verbindung mit den Informationen auf der naturindianer-Homepage unter Maßgabe sämtlicher enthaltener oder bei einem Vortreffen gemachten Hinweise und Erläuterungen, insbesondere auch des Selbstverständnisses und des Konzepts der naturindianer-Feriencamps und anderer naturindianer Veranstaltungen.

Es besteht kein Anspruch, dass die auf der naturindianer-Webseite angegebenen Campleitungen die Leitung der Veranstaltungen übernehmen. Die naturindianer behalten sich kurzfristige Änderungen vor. Die Sorgeberechtigten werden informiert, sobald eine diesbezügliche Änderung erfolgt.

 

11. Haftung

Bei allen Veranstaltungen der naturindianer sind die LeiterInnen angehalten, besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, um die Gefahr von Verletzungen und Unfällen zu minimieren. Die Sorgeberechtigten und TeilnehmerInnen sind sich bewusst, dass Veranstaltungen der naturindianer trotz sicherer Bedingungen Gefahren mit sich bringen können. Jedwede Teilnahme an einer Veranstaltung erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung der Sorgeberechtigten. Hierzu zählen auch Risiken wie Verletzung, Krankheit, Schäden oder Verlust von Eigentum. Die Sorgeberechtigten verpflichten die TeilnehmerIn, den Sicherheitsanweisungen der LeiterInnen unbedingt Folge zu leisten.

Die Aufsichtspflicht obliegt der Campleitung und den BetreuerInnen während der ausgeschriebenen Veranstaltungszeiten. Für Unfälle auf dem Weg zur Veranstaltung übernehmen  die naturindianer keine Haftung. Ausnahmen hierbei sind die Shuttleservices von einem zentralen Ort oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Veranstaltungsorten. Hier übernehmen die naturindianer die Aufsichtspflicht mit Übergabe der Kinder.

Bei Begleitung der TeilnehmerIn durch Sorge- oder Abholberechtigte ist die Leitung von der Aufsichtspflicht entbunden. Damit obliegt den Sorge- oder Abholberechtigte die Aufsichtspflicht.

 

12. Haftungsbeschränkungen

Für Schadensersatzansprüche der Teilnehmerin gegen naturindianer aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der naturindianer beruhen und keine Körperschäden zum Gegenstand haben, ist die Haftung der naturindianer bei Sachschäden je TeilnehmerIn und Veranstaltung auf die Höhe des dreifachen Teilnahmebeitrags beschränkt.

 

13. Informationspflicht bei gesundheitlichen Einschränkungen

Sorgeberechtigte sind verpflichtet, naturindianer über Krankheiten, Allergien oder persönliche Beeinträchtigungen bei der Anmeldung schriftlich zu informieren. Mit ihrer Unterschrift bescheinigen die Sorgeberechtigten, dass das Kind befähigt ist an der Veranstaltung teilzunehmen. Abweichungen sind dem Veranstaltungsleiter bekannt zu geben und abzuklären.

 

14. Rechte am Bild / Videoaufnahmen / Radiobeiträge

Im Rahmen der Veranstaltungen der naturindianer können von den TeilnehmerInnen Fotos, Videoaufnahmen oder Tonaufzeichnungen angefertigt, die später u.a. für die Präsentation der Veranstaltungen der naturindianer auf der naturindianer-Homepage, auf Flyern, in Presseveröffentlichungen oder in sonstigen Medien wie Beiträgen von Rundfunkanstalten oder im Internet veröffentlicht werden. Das beinhaltet keine kommerzielle Nutzung der Aufzeichnungen.

Naturindianer behält sich alle Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte an den Aufnahmen vor.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, erklären Sie dies bitte vor Beginn der Veranstaltung schriftlich in Form einer Mail an alles(at)naturindianer.de oder postalisch an naturindianer, Milchstr. 13, 81667 München.

 

15. Datenschutz

Die Sorgeberechtigten erklärt sich damit einverstanden, dass die unter anderem in der Anmeldung genannten Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (BDSG) verarbeitet und genutzt werden. Dies umfasst auch die Verarbeitung in elektronischer Form.

Die Daten werden an die CampleiterInnen sowie die CampmitarbeiterInnen übermittelt und von diesen im Rahmen der gebuchten Veranstaltung verwendet. Nach Beendigung der Veranstaltung dürfen die Stammdaten bis auf Widerruf verarbeitet und genutzt werden. Dazu werden die Daten anonymisiert für statistische Zwecke sowie zur internen und externen Dokumentation der Veranstaltungen verwendet.

Diese Einwilligungserklärung kann jederzeit schriftlich gegenüber den naturindianer widerrufen werden.

Top